Wir stellen uns vor

Wir sind Ihr Ansprechpartner für Dienstleistungen im unserem ländlichen Raum und verstehen uns als einen wesentlichen wirtschaftlichen Bestandteil der Region Mittelweser. Mit den Organisationsformen Maschinenring Mittelweser e.V. und Dienstleistungsgenossenschaft Mittelweser eG bilden wir eine starke Gemeinschaft innerhalb einer gemeinsam geführten Geschäftsstelle. Dadurch sind  wir in der Lage ein weitreichendes Dienstleistungsspektrum abzudecken. Unsere Tätigkeiten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Organisationsform.

Historie des Maschinenrings

1966  Alles begann mit der Idee einiger Landwirte, die vorhandenen Maschinen besser auszulasten bzw. deren Einsatzmöglichkeiten zu erhöhen. Daraus entstand.. 
1967  .. der Maschinenring Landesbergen, der durch einen ehrenamtlichen Geschäftsführer geleitet wurde. Die Geschäftsstelle war in Landesbergen ansässig, und von ihr wurden die ersten Geschicke des Maschinenringes Landesbergen geleitet. 
1983 Wurde der Maschinenring Mittelweser e.V. mit 100 Mitgliedern gegründet, und der Maschinenring Landesbergen wurde in den neuen Maschinenring Mittelweser e.V. integriert. Es wurde eine eigenständige Geschäftsstelle mit Geschäftsführung eingerichtet.  
1992  Wurde die DLGM e.G. gegründet, um weiterreichende Dienstleistungen anbieten zu können. Hierdurch wurde das bisherige Spektrum des schon vorhandenen Aufgabengebiets erheblich ausgeweitet, und auch in heutiger Zeit erweitern sich die möglichen Geschäftsfelder der DLGM e.G. stetig. 
2001  Siedelte sich der Maschinenring Mittelweser e.V. mit seiner Geschäftsstelle im Bio Energiepark Oehmer Feld an. 
2003  War für den Maschinenring ein besonderes Jahr, da man die ersten Erfahrungen in dem Gebiet der Biogasanlagenbetreuung sammeln konnte. Dieser Geschäftsbereich reicht bis in die heutige Zeit und hat einen hohen Stellenwert im gesamten Aufgabenbereich.
Um den Aufgaben rund um die Biogasanlagen gerecht zu werden, ist der Maschinenring Mittelweser e.V. als Vermittler und Verteiler von Nährstoffen anerkannt worden. 
2007  Erweiterte sich das Betreuungsspektrum um eine weitere Biogasanlage, die auch im Planungsstadium begleitet wurde. Zu den bisherigen Betreuungsaufgaben kamen die Ernte- und Silierarbeiten hinzu, so dass man sagen kann, das eine gewisse Rundum-Betreuung stattfindet. 
2008  Fand ein personeller Wechsel in der Geschäftsführung statt. Der bisherige Geschäftsführer ist nach 25 jähriger Tätigkeit in den wohlverdienten Ruhestand getreten, und Dipl.- Kfm. Tim Ibold hat die Geschäftsführung des Maschinenringes Mittelweser e.V. übernommen.  
2015  Der Maschinenring Mittelweser e.V. bezieht seine neue Geschäftststelle in der Bahnhofstraße 2 in 31592 Stolzenau. Der Umzug wurde mit der Einweihung des "Alten Bahnhofsgebäudes" mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.